Sie sind hier: Startseite » Geschichte

Geschichte

Was am 1. Jänner 1950
vom britischen Sergeant Arthur Troop gegründet wurde, verbreitete sich in den darauf folgenden Jahren sehr schnell auf unserem Kontinent. Nach Holland, Frankreich, Belgien, Norwegen, Deutschland, der Schweiz, Irland, Italien sowie Schweden wurde 1959 auch die Sektion Österreich ins Leben gerufen. Sieben Jahre später wurde unter Obmann Dr. Josef Aichhorn die Landesgruppe Kärnten aus der Taufe gehoben. Die Gründung der IPA Landesgruppe Kärnten erfolgte am 26. 09.1966 in Villach. Die damalige Kontaktstelle Villach wurde in den Jahren 1967 bis 1973 von IPA-Freund Erich Farnik geleitet, der sie am 01.01.1974 an IPA-Freund Walter Mösslacher übergab.

Am 12.6.1981
fand im Hotel Seehof in Egg, bei Kollegen Rosenstein die erste IPA-Veranstaltung außerhalb von Klagenfurt statt. An diesem Tag wurde die IPA-Verbindungsstelle Villach aus der Taufe gehoben. Wir waren nun zwar eigenständig, hatten jedoch keine eigene Rechtspersönlichkeit, sondern waren immer noch unter den Fittichen der Landesgruppe. Bereits am 02. 01.1983 konnte bei einer Feier im Hotel Ebner das 1.000ste Mitglied der LG Kärnten und das 200ste Mitglied der Kontaktstelle Villach geehrt werden. 1985 kam es auf Initiative von Obmann Walter Mösslacher zur Gründung der Verbindungsstellen Klagenfurt, Villach, Oberkärnten, Mittelkärnten und Unterkärnten. Das war zugleich der Startschuss für viele nationale und internationale IPA Veranstaltungen.
 
Am 27.9.1985
wird die Gründungsversammlung der IPA- Verbindungsstelle Villach abgehalten. Der erste Verbindungsstellenleiter war Peter Auer. Er hat diese Funktion von dem zum Landesgruppensekretär kooptierten Kollegen Walter Mösslacher übernommen. Mit diesem Tag endete seine Tätigkeit als Funktionär der Verbindungsstelle Villach. Der damalige Mitgliederstand war mit 304 Mitgliedern sehr beachtlich, jedoch noch ausbaufähig. Durch gute Zusammenarbeit mit den Vorstandsmitgliedern war es gelungen, den Mitgliederstand weiter anzuheben.
 
Am 05.04.1986
wurde im Volkshaus Landskron ein Gründungsfest abgehalten. Obwohl diese Veranstaltung vorerst nur als kleine interne Feier geplant war, konnte sie dann als voller Erfolg verbucht werden, sodass es in Zukunft als Frühlingsfest ein fixer Veranstaltungstermin wurde.
 
Am 01.02.1990
wurde die verantwortungsvolle Tätigkeit diese Funktion eines Verbindungsstellenleiters an Roland Czipoth übergeben. Noch im selben Jahr wurden drei slowenische Polizeiangehörige als assoziierte Mitglieder in unsere Verbindungsstelle aufgenommen. Damit hatte die Gründung der Slowenischen Sektion begonnen, an der wir aktiv mitwirkten.
Beim internationalen Freundschaftstreffen (04. bis 07. 05. 1995) anlässlich des 10jährigen Bestandsfestes der Verbindungstelle Villach, wurde am Festabend im Gasthof Kasino auf Grund des Gemeinderatsbeschlusses der Stadt Villach, die am 5. Mai 1995 stattfand, der IPA Verbindungstelle Villach das Recht zum Führen des Stadtwappens verliehen.
 
Vom 12. bis 15. 08. 1999
tagte auf Grund einer Einladung unseres damaligen 1. Vizepräsidenten Walter Mösslacher das internationale Führungsgremium PEB in Villach. Das IPA - Urgestein Walter Mösslacher wurde bekanntlich beim Bundeskongress 1987 als IEC Delegierter gewählt, beim Internationalen Kongress 1994 in Luxemburg wurde er 3. Internationaler Vizepräsident. 1997 beim Weltkongress in Quebec kürten ihn die Delegierten zum 1. Vizepräsidenten im Permanent Exekutiv Bureau (PEB).
 
Im Juni 2000
legte Walter Mösslacher, nachdem er schon zuvor alle anderen IPA-Funktionen zurückgelegt hatte, auch die Funktion des 1. Vizepräsident zurück. Er wurde zum Ehrenobmann der Landesgruppe Kärnten gewählt und erhielt die Ehrenmitgliedschaft der Verbindungsstelle Villach, die ihm im Kreise der versammelten Sektionsmitglieder in Form einer Urkunde nachvollziehbar verliehen wurde.
Durch zahlreiche Eigenveranstaltungen wie Motorradausfahrten, Fußballspiele mit Teilnehmern aus den Nachbarländern, Familienradwandertage und Preisfischen, sowie zahlreichen sozialen Aktionen und der Organisation von Auslandsreisen und der Teilnahme am internationalen Veranstaltungen und Seminaren im IBZ im Schloss Gimborn, lernten wir viele IPA - Freunde im In- und Ausland kennen und schätzen.
 
Am 14. November 2001
wird ein neuer Vorstand gewählt und Helmut Sallinger übernimmt die Tätigkeit des Verbindungsstellenleiterstellvertreters.

Am 13. November 2004
erfolgt die Wahl von Helmut Sallinger zum Sektionsleiter und Harald Kröpfl übernimmt die Stellvertretung, wobei auch Franz Supanic und Johann Silberschneider neu in den Vorstand gewählt werden.

Von 22. bis 24.04.2005
feiert die Verbindungstelle Villach im Rahmen eines internationalen Freundschaftstreffens und des Frühlingsfestes ihr 20jähriges Bestandsjubiläum und darf zahlreiche Honaratioren und IPA- Freunde/innen aus dem In- und Ausland begrüßen.

Am 23. November 2007
erfolgte neuerlich die Wahl von Helmut Sallinger zum Verbindungsstellenleiter und Hans Rohr wurde zum Verbindungsstellenleiterstellvertreter gewählt.

Vom 07. bis 09.05.2010
feierte die Verbindungsstelle Villach im Rahmen eines internationalen Freundschaftstreffen und des bewährten Frühlingsfestes ihr 25jähriges Bestandsjubiläum im Volkshaus Landskron und durfte bei der Veranstaltung viele IPA-Freunde aus dem In- und Ausland begrüßen.

Am 17. November 2010
Wurde bei der Neuwahl des Vorstandes der IPA-Verbindungsstelle Villach der IPA-Kollege Horst Drabosenig zum Schriftführer gewählt.
 
Am 10. November 2014
wurden die IPA-Kollegen Alfred Fischer und Mario Nikischer als Kontrollorgane in den Vor-stand der IPA-Villach gewählt.
 
Vom 08. bis 10.05.2015
feierte die IPA-Verbindungsstelle Villach im Hotel Pachernighof in St. Egyden ihr 30jähriges Jubiläum wo Gäste aus Nah und Fern begrüßt werden durften. Insgesamt nahmen am Jubiläum Kolleginnen und Kollegen aus 11 Nationen teil. Insgesamt konnten am Festabend 210 Gäste begrüßt werden.

Am 27. April 2017
wurde Michael Singer zum Sekretär gewählt, da der langjährige Verbindungsstellenleiterstellvertreter Hans Rohr, über eigenes Ersuchen freiwillig aus dem Vorstand ausgeschieden ist und seine langjährige erfolgreiche Mitarbeit im Vorstand beendet hat.
 
Die für den 25. bis 27. September 2020
geplanten Feierlichkeiten anlässlich des 35jährigen Jubiläum im Hotel Pachernighof in St. Egyden mussten auf Grund der Corona Situation abgesagt und auf den 17. Bis 19. September 2021 verschoben werden.